museum-digitalrheinland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

LVR-Freilichtmuseum Lindlar [1986-1441]

Acker-Bulldog Lanz 15/30, Typ HR5 (LVR-Freilichtmuseum Lindlar CC BY-NC-SA)

Acker-Bulldog Lanz 15/30, Typ HR5

Description ...

1921 konstruierte Fritz Huber bei der Firma Lanz den ersten Rohölschlepper mit Glühkopfmotor. Wegen seiner Robustheit und Stärke gewann der Bulldog, wie diese Schleppervariante bald genannt wurde, große Beliebtheit. Die 1925 entwickelte HR-Reihe ging als erster Schlepper in Deutschland in Serienfertigung. Innerhalb von drei Jahren verkaufte Lanz 7230 Stück.
1929 konnten sich nur größere landwirtschaftliche Betriebe einen Lanz-Bulldog leisten. Für Kleinbauern waren die Anschaffungskosten zu hoch. Der Bulldog ist auch mit Eisenrädern ausgestattet, die auf weichen oder sandigen Böden eine bessere Zugkraft besitzen. Die Bezeichnung Lanz 15/30 besagt, dass dieser Bulldog 15 PS am Zughaken und 30 PS an der Riemenmaschine oder als Dauerleistung erbringt.
Eisenbereifung, Geschwindigkeiten (3,1-4,2-5,6 km/h Rw: 3,4 km/h)
Bulldogs dieser Art wurden von 1929-1935 produziert.

Material / Technique ...

Rohölschlepper mit Glühkopfmotor

Measurements ...

Größte Länge: 3030mm, Größte Breite: 1945 mm, Größte Höhe: 2335mm, Gewicht: 2650kg

Created ...

... who:

... when:

... where:

Literature ...

  • Häfner, Kurz (1994): Lanz. Firmenchronik. Dampfmaschinen, Benzinzugmaschinen, Verdampfer-Bulldogs von 1859-1929. Stuttgart ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 06.11.2016]