museum-digitalrheinland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Deutsches Sport & Olympia MuseumFußball [08/399]

PUMA Fußballschuh "Atom" (Deutsches Sport & Olympia Museum CC BY-NC-SA)

PUMA Fußballschuh "Atom"

Description ...

PUMA-Fußballschuh mit einer genagelten Vorwerk-Zwillingsstolle aus dem Jahr 1948/49. Es handelt sich hier aller Wahrscheinlichkeit nach um das Modell "Atom".
Aus einem PUMA-Pressetext: ""PUMA-Firmengründer Rudolf Dassler beginnt bereits 1948 - kurz nach Gründung des Unternehmens - mit der Entwicklung von neuartigen Fußballschuhen, die einen optimalen Einsatz bei jedem Wetter und verschiedensten Bodenverhältnissen gewährleisten.
Das Ergebnis dieser Entwicklungen ist der PUMA-Fußballschuh "ATOM", den Dassler bereits 1948/49 auf den Markt bringt. Der deutsche Nationalspieler Herbert Burdenski erzielt im Spiel gegen die Schweiz am 22. November 1950 mit dem "ATOM" das erste Nachkriegstor und gleichzeitig den Siegtreffer für Deutschland."

Material / Technique ...

Leder

Measurements ...

Sohlenlänge: 29,7 cm; Höhe: 13,7 cm

Created ...

... who:

... when:

... where:

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Rudolf Dassler (1898-1974)

Part of ...

Links / Documents ...

Sammlungsseite des DSOM

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 23.06.2015]