museum-digitalostwestfalen-lippe

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Deutsches Märchen- und WesersagenmuseumPostkartensammlung [MM 96/57]

Postkarte Bremer Stadtmusikanten (B-Mannschaft) (Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum CC BY-NC-SA)

Postkarte Bremer Stadtmusikanten (B-Mannschaft)

Description ...

Die Postkarte zeigt einen Cartoon des Cartoonisten Peter Gaymann, der sich auf das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" bezieht. Dargestellt sind statt der bekannten vier übereinandergestellten Tier des Märchens ein Schwein, ein Huhn, ein Fisch und ein Schmetterling. Versehen ist die Karte mit dem Kommentar: " Bremer Stadtmusikanten (B-Mannschaft)".
Das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" wurde von den Brüdern Grimm ediert und in der 2. Auflage der "Kinder- und Hausmärchen" 1819 als Nummer 27 veröffentlicht.
Die Rückseite der Karte ist bis auf Angaben zu Künstler, Verlag etc. in der linken unteren Ecke unbedruckt. Sie zeigt keine Einteilung in Text- oder Adressfeld.
Die Karte ist unbeschriftet und nicht gelaufen.

Measurements ...

H 14,8 x B 10,5 cm

Published ...

... who:

Drawn ...

... who:

Literature ...

  • Uther, Hans-Jörg (Hg.) (1996): Brüder Grimm. Kinder- und Hausmärchen 4 Bände. München ( KVK)
  • Weishaupt, Jürgen (1985): Die Märchenbrüder - Jacob und Wilhelm Grimm - ihr Leben und Wirken. Kassel ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 13.06.2016]