museum-digital

HomeMuseumCollectionObjectTopicsContact

Search

Technikforum Backnang -- "Kaelble-Motoren und -Fahrzeuge" [Collection] (museum-digital)

Technikforum Backnang

Collection: "Kaelble-Motoren und -Fahrzeuge"

Der Baumaschinen-, Motoren- und Nutzfahrzeughersteller Carl Kaelble war vor allem durch seine Zugmaschinen für Schwertransporte, motorisierte Straßenwalzen, Planierraupen und Muldenkipper bekannt. Das 1884 in Cannstatt gegründete und 1895 nach Backnang verlegte Unternehmen stellte unter der Leitung des Maschinenbauingenieurs Carl Kaelble (1877-1957) seit Mitte der 1920er Jahre schwere Zugmaschinen her, vor allem für die Deutsche Reichsbahn, die ihre Güterwaggons seit 1933 mit sog. Straßenrollern auch zu Gewerbebetrieben ohne Gleisanschluss beförderte. Während des Krieges produzierte Kaelble Planierraupen für die Wehrmacht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde wieder mit dem Bau von Zugmaschinen, Lastkraftwagen und Straßenwalzen begonnen. Mit seinen Spezialfahrzeugen konnte sich Kaelble auch in der Nachkriegszeit gegen die großen Hersteller auf dem Markt behaupten. In den 1950er Jahren beschäftigte die Firma bis zu 2500 Mitarbeiter. 1977 erhielt Kaelble einen Großauftrag aus Libyen für Zugmaschinen zum Panzertransport, der die Firma, die stets nur in kleinen Stückzahlen produziert hatte, am Ende finanziell überforderte und nach einigen Jahren die Selbstständigkeit kostete.


Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen