museum-digital

HomeMuseumCollectionObjectTopicsContact

Search

Technikforum Backnang - "Porträt Carl Kaelble (1877-1957)" (museum-digital)

→ Technikforum Backnang→ Kaelble-Motoren und -Fahrzeuge [o. Inv.]

Porträt Carl Kaelble (Techniksammlung Backnang CC BY-NC-SA)

Porträt Carl Kaelble (1877-1957)

Description ...

Flachrelief, entstanden 1952 zum 75. Geburtstag des Firmenpatriachen. Carl Kaelble hatte nach einer Lehre in der 1884 in Cannstatt gegründeten Firma seines Vaters die Staatliche Ingenieurschule in Stuttgart besucht. 1908 übernahm er zusammen mit seinem Bruder Hermann den 1895 nach Backnang verlegten Familienbetrieb, der Arbeits- und Baumaschinen mit Verbrennungsmotoren produzierte. 1925 konstruierte er die erste Straßenzugmaschine mit Dieselmotor; der Bau von Zugmaschinen wurde in der Folge zu einem bedeutenden Produktionszweig. 1931 wurde das Unternehmen in die Carl Kaelble GmbH umfirmiert und übernahme die Lokomotivfabrik Gmeinder & Co. in Mosbach. Die Firma hatte bald 700 Beschäftigte. 1933 erhielt Kaelble von der Deutschen Reichsbahn den Auftrag zur Lieferung von Schwerlast-Zugmaschinen für die neuen Culemeyer-Eisenbahnwaggon-Transportanhänger, 1937 baute er hierzu die damals größte Straßenzugmaschine der Welt mit 200 PS. 1939 wurde die erste Planierraupe ausgeliefert; sie bedeutete den Anfang zur Herstellung großer Erdbaugeräte. Ingenieurleistungen standen für Kaelble auch nach dem 2. Weltkrieg im Vordergrund. 1951 produzierte er ein Zementsilo-Kraftfahrzeug, 1952 gehörte er zu den ersten deutschen Herstellern von Muldenkippern auf dreiachsigem Baustellen-Lastwagen. Außerdem lieferte die Firma seit 1956 Europas stärkste Planierraupen und nahm die Herstellung von Schaufelladern mit Allradantrieb und hydraulischer Kraftübertragung auf. Die Firma beschäftigte damals bis zu 2500 Mitarbeiter.

Material / Technique ...

Bronze, gegossen

Measurements ...

H 65 cm, B 55 cm (mit Rahmen)

Was imaged ...

... who:

Modelled ...

... when:

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 10.08.2015]


Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen