museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum BacknangGerberei [G 8]

Trommel-Ausstoß- und Ausreck-Maschine mit beweglichem kurzem Zylinder (Techniksammlung Backnang CC BY-NC-SA)

Trommel-Ausstoß- und Ausreck-Maschine mit beweglichem kurzem Zylinder

Description ...

Das Ausstoßen ist ein wichtiger Arbeitsschritt bei der Nasszurichtung des Leders. Das halbfeuchte Leder wird hierbei durch ein rotierendes Werkzeug auf der Narbenseite glatt gestoßen. Bei der Trommelmaschine wird im Arbeitsbetrieb die schnell rotierende Reckerwalze durch einen Fußhebelmechanismus gegen die festgelagerte Trommelhälfte gesenkt, in die das zu bearbeitende Lederstück eingespannt ist. Innen ist die Trommel gepolstert, so dass das aufliegende Leder von der Reckerwalze nicht beschädigt wird. Der Arbeitszylinder lässt sich parallel zur Längsachse der Trommel beliebig hin und her bewegen. Durch unterschiedlichen Druck auf den Fußhebel kann sich die Reckerwalze den Unregelmäßigkeiten in der einzelnen Lederhaut anpassen.

Material / Technique ...

Diverse Materialien

Measurements ...

B 500 cm, H 230 cm, T 250 cm; Gewicht ca. 4000 kg

Created ...

... who:

... when: [about]

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 13.11.2016]