museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum BacknangSpinnerei [o. Inv.]

Musterkrempel (Techniksammlung Backnang CC BY)

Musterkrempel

Description ...

Die Musterkrempel, eine Kardiermaschine, dient der Erzeugung einer für das Spinnen geeigneten Materialvorlage (Fließ oder Vorgarn). Im vorliegenden Fall wird das Fasermaterial über ein Zuführband den Auflösewalzen vorgelegt. Ein System von mit Drahthäkchen beschlagenen Arbeiter- und Wenderpaaren öffnet, mischt und parallelisiert die Faserflocken. Am Ende entsteht ein Fließ, das auf eine Trommel aufgewickelt wird. Die Musterkrempel dient zur Erprobung von Mischverhältnissen und Verarbeitungsprozeduren, die später an den großen Kardiermaschinen zum Einsatz kommen, die das Vorgarn für die Spinnerei erzeugen.
Die Musterkrempel wurde im Labor der J.F. Adolff AG zu Farbmischungsversuchen und zur Untersuchung von Fasermischungen benutzt.
Die Maschine wurde 1950 von der Fa. Laurent Bastin in Roubaix hergestellt, einem ehemals bedeutenden Zentrum der französischen Textilindustrie.
[Leihgabe Helmut Adolff]

Material / Technique ...

Diverse Materialien

Measurements ...

H 160 cm, B 150 cm, T 152 cm

Created ...

... who:

... when:

... where:

Links / Documents ...

Film bei YouTube

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 28.10.2015]