museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum der Stadt GladbeckStadtgeschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde [o.Inv.]

Chromatisches Knopfakkordeon für Kolonieabende in Gladbeck (Museum der Stadt Gladbeck CC BY-NC-SA)

Chromatisches Knopfakkordeon für Kolonieabende in Gladbeck

Description ...

Jeder in der Verwandtschaft konnte damals irgendwas spielen. Es gab ja nichts, was man machen konnte in der Freizeit. [...] Auf der Bank sitzen, die alten Frauen haben erzählt, oder singen. Fernseher gab es ja nicht [...]

Ich habe das 1958 auf Abzahlung bekommen , mein Vater musste unterschreiben, weil ich ja erst vierzehn einhalb war. [...] Ich hab acht Mark im Monat bezahlt für die Stunden. Der Lehrer war in Brauck, in der Nähe von Buter, [...] der konnte das selbst nicht richtig, das habe ich später bemerkt [...]. Der hat mir das auf den hilfsreiehn beigebracht. [...]

Wenn früher eine Feier war, da wurde immer gesungen. Und im Sommer, wenn ich abends hier im Garten gespielt hab, kamen die Taubenväter, die Kumpel mit ihren Familien alle rüber und dann saß man zusammen."

Interview G.K., Jg. 1940)

Material / Technique ...

Holz, Metall

Measurements ...

HxBxT: 46 x 37 x 20 cm

Was used ...

... when:

... where:

Relation to places ...

Go

Literature ...

  • Schönebeck, Christine (2011): Damals in Brauck. Gladbeck ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 18.04.2017]