museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Spengler-MuseumKulturgeschichte Textilien [V4421]

Tuch mit Kreuz aus der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Sangerhausen (Spengler-Museum CC BY-NC-SA)

Tuch mit Kreuz aus der Selbständigen Lutherischen Gemeinde Sangerhausen

Description ...

Das schwarze Tuch aus der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) könnte bis 1962 im Gebrauch gewesen sein und auf einem Altartisch gelegen oder an dessen Front gehangen haben. Als Altartisch diente der Lutherischen Gemeinde Sangerhausen im Kirchenschiff der Marienkirche eventuell bereits ab 1858 ein Tisch mit Beinen in Form eines Andreaskreuzes. Dieser Holztisch wird intern als "Bocktisch" bezeichnet.
In der Mitte des schwarzen Tuchs befindet sich ein Kreuz; im Schnittpunkt der Balken sind "A" und "O". Diese stehen für Alpha und Omega; Jesus Christus, der Erste und der Letzte (Vgl: Offenbarung 1,8.17). Das Tuch hat an drei Seiten einen Bortenbesatz.

Material / Technique ...

Gewebe

Measurements ...

151 cm x 80 cm

Created ...

... when:

Was used ...

... when:

... where:

Created
1900 - 1999
Was used
1962
1899 2001

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 04.05.2017]