Objects for keywords ...

Textilherstellung
Weben
Webstuhl
Museum Herxheim - "Schärbaum, Schärmühle, Kettbaum, zum Webstuhl MH 0001 gehörig" (museum-digital)

Museum Herxheim    Volkskunde 18. bis 20. Jh. [MH0002]

Schärbaum, Schärmühle, Kettbaum, zum Webstuhl MH 0001 gehörig

Schärbaum, Schärmühle, Kettbaum, zum Webstuhl MH 0001 gehörig (Museum Herxheim CC BY-NC-SA)

Description ...
Zusammenklappbare Rahmenkonstruktion, die mittels eines Bodenständers und wahrscheinlich einer Öffnung in der Decke aufgestellt wurde, Bodenständer ergänzt.
Der Schärbaum wurde beim "Kette-Schären" verwendet, einer Vorbereitungsarbeit beim Bespannen des Webstuhls. Von den Garnspulen im Spulrahmen wurden die Kettfäden erst durch das Lesebrett geführt und dann auf den Schärbaum aufgewickelt. Der Schärbaum wurde dazu um seine Mittelachse gedreht und wickelte dabei die Kettfäden auf. Indem man das Lesebrett dabei von Oben nach unten bewegte, wickelten sich die Kettfäden gleichmäßig nebeneinander auf den Schärbaum.

Material / Technique ...

Eichenholz, Nadelholz

Measurements ...

H 210 cm; D 115 cm

Created ...

... when:

1. Hälfte 19. Jh.

... where:

Südpfalz (Region) 

[ Map] [Geht zu GeoNames GeoNames]

Links / Documents ...

Geht zu Webstuhl MH0001 Webstuhl MH0001

Geht zu Zugehöriger Spulrahmen Zugehöriger Spulrahmen

Geht zu Zugehöriges Lesebrett Zugehöriges Lesebrett

Tags ...
Textilherstellung [86] , Weben [35] , Webstuhl [19]

Larger image and pertaining information
Objectinformation for printing (PDF)
Show a (probably) newer version of the object information

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?
[Last update 22.07.2015]


Weitersagen ...