museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Heimatmuseum Zörbig

Heimatmuseum Zörbig

Am Schloß 10

06780 Zörbig

Tel: 034956-25605

Fax: 034956-25605

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-812417

Das Heimatmuseum Zörbig geht auf den im Jahre 1922 gegründeten Heimat-Verein Zörbig zurück, welcher von Anfang an das Ziel verfolgte, ein eigenes Museum zu schaffen.
Ein entsprechender Aufruf an die Zörbiger Bevölkerung, für das zu gründende Museum Spenden zu erbringen, hatte großen Erfolg. Unter Federführung des Lehrers und Heimatforschers Otto Schmidt wurde das Museum aufgebaut und 1923 in zunächst zwei Räumen auf dem Schulboden eröffnet.
1928 erhielt das Museum die staatliche Anerkennung und konnte 1937 16 Räume des ehemaligen Bade- und Kurhauses beziehen.
Der unter Leitung von Otto Schmidt zusammengetragene vielschichtigen Sammlungsbestand reichte von Gegenständen zur Alltagskultur über Münzen, Medaillen und Orden, Literatur zur Heimatgeschichte und allgemeine Literatur verschiedener Wissensgebiete, eine umfangreiche Waffensammlung bis zur Ur- und Frühgeschichte. Aus Schmidts Tätigkeit als Bodendenkmalpfleger und durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit entstand eine umfangreiche archäologische Sammlung, deren Magazinbestand aus konservatorischen Gründen an das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie abgegeben wurde. Teile davon befinden sich aber auch heute noch in der ständigen Ausstellung des Museums.
Demgegenüber fiel die umfangreiche Waffensammlung bis auf einen Restbestand 1945 den Folgen des 2. Weltkrieges zum Opfer.
Im Jahre 1951 erhielt das Museum den größten Teil des Zörbiger Schlosses zugewiesen, der ehemaligen Residenz des Herzogs August von Sachsen-Meserburg (1692-1715), wo es sich auch heute befindet. In den in den 1990er Jahren renovierten Räumen werden Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte der Region und zur Stadtgeschichte gezeigt. Darüber hinaus würdigt die Ausstellung den in Zörbig geborenen bekannten Kinderbuchautoren Victor Blüthgen.
Im Schloß ist auch das historische Stadtarchiv untergebracht, welches vom Heimatmuseum betreut wird, so daß der Gesamtbestand des Museums nahezu 30.000 Einzelstücke und Konvolute umfaßt.

Collections:

"Alltagskultur"[40]Show objectsSearch inside
"Heimat im Bild"
"Numismatik"
"Zörbiger Persönlichkeiten"[8]Show objects
"Zörbiger Vereine"[1]Show object
"Militaria"[1]Show object

Objects:

Show objects of the museum at map