museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Objects from   Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm. Objects found: 31.

1 / 31»
Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm - "Gedicht „Heimweh“ mit Heimaterde" (museum-digital:deutschland)

Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm [DZM 10044]

Gedicht „Heimweh“ mit Heimaterde (Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm CC BY-NC-SA)

Gedicht „Heimweh“ mit Heimaterde

Description ...

Querformatiges Blatt Papier mit handgeschriebenem Gedicht. Rechts oben wurde ein Tütchen mit Erde, zusammengebunden mit einer roten Schleife, mit einer Stecknadel befestigt.

Der Text lautet:
"Heimweh ...
Verirrt, verlaufen in der Fremde –
Es sind liebe Menschen zu mir gut
Doch brennt unlöschbar das Heimweh
In meinem schwermütigen Schwabenblut.
Die Erinnerung singt mir viele schöne Lieder
Heimat von Dir –
Das Auge weint vor Sehnsuchtsfieber
Heimat nach Dir
Das Herz sucht auf allen Wegen
Den Einen, der führt zur Ruh,
Die, die ganze Welt mir nicht kann geben
Nur Heimat, Du.
Als Flüchtling in Grieskirchen, 1945. 28. 5.
Wilma“

Wer jene Wilma war, die das Gedicht verfasste, ist nicht überliefert. Vermutlich gehörte sie zu den rund 1000 Rumäniendeutschen, die im Herbst 1944 aus der Kleinstadt Hatzfeld/Jimbolia (Banat) Richtung Westen geflüchtet waren und von denen viele in Oberösterreich das Kriegsende erlebten. Die meisten kehrten später nach Hause zurück.

Die im Beutel befindliche Heimaterde ist ein verbreitetes Heimat(verlust)symbol innerhalb der Erinnerungskultur von Flüchtlingen und Vertriebenen.

Material / Technique ...

Papier, Tinte, Kunststoff, Textil, Erde

Measurements ...

H x B x T: 14,9 x 20,9 x 0,5 cm

Created ...

... when:

... where:

Relation to places ...

Go Go Go

Literature ...

  • Stiftung Donauschwäbisches Zentralmuseum (Hrsg) (2008): Heimat im Koffer. Flüchtlinge und Vertriebene aus Südosteuropa im Nachkriegsdeutschland. Ulm

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 30.01.2016]