Hofjagd Herzog Ludwigs von Württemberg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Hofjagd Herzog Ludwigs im Forst Bebenhausen

Description ...

Der Hofmaler Hans Steiner schildert in seinem Gemälde eine Jagd, die Herzog Ludwig von Württemberg (reg. 1568-1593) und seine Gemahlin Dorothee Ursula samt ihrem Hofstaat im Schönbuch abgehalten haben. Vor der Herzogin, die unter einem Sonnenschirm steht, reicht der Herzog zum Abschluss der Jagd dem Jäger von Gärtringen, seinem Kanzler, einen Silberbecher. Die umstehenden Höflinge blasen die Jagd mit dem Halali ab. Noch vor Ort werden die Tiere zerlegt. Geschossen hat - allen anderen zur Schau - nur der Herzog selbst.
Aus einer zwölfteiligen Bilderserie mit herzoglichen Forsten aus dem Festsaal des Neuen Lusthauses.
Das Gemälde wurde aus Lotto Mitteln erworben. Es ist in der Schausammlung "LegendäreMeisterWerke" im Alten Schloss ausgestellt.

Material / Technique ...

Öl auf Leinwand

Measurements ...

H. 167 cm, B. 249 cm (ohne Rahmen)

Created ...

... who: [probably]

... when: [about]

... where:

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Haus Württemberg

Inventory number ...

[1991-516]

Belongs to ...

Malerei
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg

Literature ...

  • Landesmuseum Württemberg (2012): LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg. Begleitband zur Dauerausstellung. Stuttgart, S. 184 ( KVK)
  • Württembergisches Landesmuseum, Schröder, Heike (Red.) (1998): Kunst im Alten Schloß. Stuttgart, S. 121 ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]