museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [WLM 14432 a]

Holzpuppe "Ulmer Dockanne" (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Holzpuppe "Ulmer Dockanne"

Description ...

Ansehen, aber nicht berühren, durfte Tony Schumacher diese Ulmer Patrizierpuppe, als sie noch im Besitz ihrer Großmutter war. Wie üblich wurde das kostbare Stück nur zu Weihnachten herausgeholt und unter den Christbaum gestellt. Später nahm die Dockanne den prominentesten Platz in der 200 Puppen umfassenden Sammlung der Ludwigsburger Kinder- und Jugendbuchautorin ein. Die exquisite Ausstattung der fast 60 Zentimeter großen Puppe umfasst zum Beispiel eine seidene Jacke mit Brokatborte und Spitzenvolants, einen seidenen Rock, ein Mieder mit Silberschnüren, eine Schürze mit handgearbeiteter Spitze und Lederschuhe mit Silberschnallen. Kopf, Oberkörper, Unterarme und -beine sind aus Holz gearbeitet, der Körper besteht aus gestopftem Leder.
Die Dockanne ist im Schlossmuseum Aulendorf ausgestellt.
[Irmgard Müsch]

Material / Technique ...

Holz, Textil, Haar, Leder

Measurements ...

H 59 cm

Created ...

... when:

... where:

Was used ...

... who:

... where:

Map

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 07.06.2017]