Medaille von Anton Meybusch auf die Krönung Friedrich IV. von Dänemark und Norwegen, 1700 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Medaille von Anton Meybusch auf die Krönung Friedrich IV. von Dänemark und Norwegen, 1700

Description ...

Anton Meybusch prägte 1700 die Medaille zur Krönung Friedrichs IV. zum König von Dänemark und Norwegen. Er orientierte sich an der Medaille, die er für die Krönung des Vaters, Christian V., einige Jahre früher geschaffen hatte. Sie zeigt auf der Vorderseite das Porträt des neuen Regenten im Profil nach rechts. Die Umschrift gibt seinen Namen und Titel wieder.
Auf der Rückseite ist ein Altar abgebildet. Auf ihm liegen die Krone, das Zepter, ein Degen und der Reichsapfel. Auf die Insignien strahlt der Name Gottes auf Hebräisch über das Stillleben. Die Umschrift lautet QUI DEDIT PROTEGET – Welcher gab zu schützen.
[Lilian Groß]

Inscription ...

VS: FRIDERICUS IIII D G DAN NOR VAN TH REX / A MEIBUSCH F
RS: QUI DEDIT PROTEGET / D UNCT XV APR MDCC
VS: FRIDERICUS IIII D G DAN NOR VAN TH REX / A MEIBUSCH F
RS: QUI DEDIT PROTEGET / D UNCT XV APR MDCC

Material / Technique ...

Silber

Measurements ...

D. 48 mm, G. 58,32 g

Inventory number ...

[MK 19023]

Belongs to ...

Kunstkammer der Herzöge von Württemberg
Münzkabinett
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen

Literature ...

  • Galster, Georg (1936): Danske og Norske Medailler og Jetons, ca. 1533-ca. 1788. Kopenhagen, Nr. 189 ( KVK)
  • [] (1710): Cimeliarchium seu thesaurus nummorum tam antiquissimorum quam modernorum serenissimi principis Friderici Augusti ducis Wurtembergiae. Stuttgart, S. 123 ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]