museum-digitalbaden-württemberg

HomeMuseumCollectionObjectTopicsContact

Search

Siebenbürgisches Museum GundelsheimMöbel [o. Inv.]

Kastentisch (Siebenbürgisches Museum Gundelsheim e.V. CC BY-NC-SA)

Kastentisch

Description ...

Der Kasten- oder Rumpftisch besitzt ein Schubfach unterhalb der Tischplatte. Diese ist in Nuten geführt und verschiebbar. Querstege am Tischfuß geben dem Möbel Stabilität.
Obwohl diese Tischform in Siebenbürgen weite Verbreitung gefunden hat und zum standardisierten Mobiliar einer siebenbürgischen "Guten Stube" („Vedderstuf“) gehört, ist sie keine siebenbürgische Erfindung. In der Spätgotik und während der Frühen Neuzeit waren diese Tische in Süddeutschland und den Alpenländern sehr beliebt. Daher ist auch die Bezeichnung „gotischer Tisch“ für den Kastentisch gebräuchlich. Ab 1520 ist die Herstellung von Kastentischen als repräsentatives Mobiliar bürgerlicher Haushalte in Hermannstadt belegt. Ab etwa 1700 sind diese, wie der hier vorgestellte, im ländlichen Raum Südsiebenbürgens nachweisbar. Die am aufwändigsten bemalten Stücke aus dem bäuerlichen Umfeld stammen aus dem 19. Jahrhundert.
In dieser Zeit verschob sich die Nutzung der "Guten Stube" (Vedderstuf) vom Wohnraum hin zu einem Raum für Repräsentation und Zeremonien. Dem Kastentisch kam dabei eine zentrale Stellung zu: An ihm wurde beispielsweise traditionell der Brautvertrag unterschrieben. Die Schublade diente zur Aufbewahrung wichtiger Gegenstände, wie des Hausbuchs und der Familienkasse.

Material / Technique ...

Nadelholz, Tempera

Measurements ...

H 78 cm; L 104 cm; B 73 cm

Created ...

... when:

... where:

Literature ...

  • Sedler, Irmgard (2007): Wohnkultur und bemalte Wohneinrichtungen im ländlichen Siebenbürgen (I). In: Jahresheft des Siebenbürgischen Museums, Neue Folge, Nr. 1-2 / 2006-2007, S. 9-25.

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 11.07.2016]

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen