museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [E 2031]

Intaglio mit Chnoubis (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Intaglio mit Chnoubis

Description ...

Das querovale Amulett aus einem hellgrünen Chromchalcedon zeigt auf der Vorderseite ein Mischwesen mit Schlangenleib und Löwenkopf, der von Strahlen umgeben ist. Auf der Rückseite befindet sich mittig ein Symbol aus einem längeren geraden Strich, den drei leicht gebogene kürzere Striche kreuzen. Rundum läuft die seitenrichtige griechische Inschrift. Die löwenköpfige Schlange, der Chnoubis, ist ein geläufiges Motiv der magischen Gemmen und sollte vermutlich Magenleiden vorbeugen. Die einfache, aber routinierte Arbeit hat das Mischwesen auf seine Grundform reduziert, die gewöhnlich mehrfach gewundene Schlange ist hier nur leicht gewellt dargestellt. Das Chnoubissymbol auf der Rückseite kommt sehr häufig vor und soll eine aus dem Ägyptischen stammende Darstellung der Chnoubisschlange sein.
[Marc Kähler]

Material / Technique ...

Chromchalcedon

Measurements ...

H. 1,14 cm, B. 1,74 cm, T. 0,51 cm

Created ...

... when:

... where:

Created
-0030 - 0100
[Relation to time]
-0100 - 0000
[Relation to time]
0000 - 0099
-101 102

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 27.02.2017]