http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/168831/168831.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Prunkschlitten "Meerweibchen"

Description ...

Die Dame, die in diesem Schlitten saß, konnte sich als Venus fühlen. Sitzt sie doch in einer Wasser gezogenen Muschel, die durch das Wasser gezogen wird. Am Kastenrand bilden sich Wellen. Seitlich wird sie von zwei doppelschwänzigen Meerjungfrauen eskortiert, die zusammen eine zweite, kleinere Muschel in die Höhe halten und damit den Bug des Gefährts bilden. Geringe ikonographische und formale Unstimmigkeiten lassen vermuten, dass der Schlitten nicht mehr in seinem ursprünglichen Zustand erhalten ist, sondern spätere Veränderungen das heutige Bild mitprägen. So wirken das Ungeheuer am Kufenauslauf und die leere Muschel nicht schlüssig. Sicher ist, dass der Schlitten im 19. Jahrhundert ein neues Gestell erhalten hat, das sich aufgrund der Ornamentik in die 1830er Jahre datieren lässt. Durch seine vergleichsweise geringe Qualität, ist es unwahrscheinlich, dass der Schlitten von einem Stuttgarter Hofbildhauer gefertigt wurde. Vielleicht ist er Schlitten in Bad Waldsee gefertigt worden, wo er 1912 angekauft wurde. Bereits 1911 war er im Rahmen einer großen Wagenausstellung des Cannstatter Volksfestes zu sehen.
[Fritz Fischer]

Material / Technique ...

Skulpturen und Kasten: Lindenholz, gefasst, Boden: Fichtenholz, Kufen: Eichenholz

Measurements ...

H. 162 cm, B. 97 cm, L. 261 cm

Created ...

... when: [about]

... where: [ Map] [Geht zu GeoNames GeoNames]

Inventory number ...

[WLM 13658]

Belongs to ...

Skulptur und Plastik
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen

Literature ...

  • Württembergisches Landesmuseum, Fischer, Fritz (Bearb.) (2002): Dem Volk zur Schau. Prunkschlitten des Barock. Die Schlittensammlung des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart. München, Kat. Nr. 13. ( KVK)

Call the object

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]