museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Renchtäler Heimatmuseum OppenauRenchtäler Tracht [o. Inv.]

W. Lingenfelder: Festzug der Peterstaler Bürgergarde (Renchtäler Heimatmuseum Oppenau CC BY)

W. Lingenfelder: Festzug der Peterstaler Bürgergarde

Description ...

Die im 18. und frühen 19. Jahrhundert entstandenen Bürgerwehren in Baden wurden 1848 aufgelöst und verboten, nachdem einige dieser Bürgerwehren auf Seiten der Aufständischen an der Revolution teilgenommen hatten. Auch die 1796 gegründete Bürgermiliz in Peterstal war von dem Verbot betroffen. Mitte der 1860er Jahr wurden viele Bürgermilizen als Musik- und Trachtenvereine neu gegründet, und die Lithografie zeigt wohl den ersten Festzug der Peterstaler Bürgergarde nach der Neugründung. Die Uniform der Garde orientiert sich an der bäuerlichen Tracht im Renchtal; ihre Bewaffnung ist eher symbolischer Natur. Dargestellt ist der Auszug der Garde aus der 1807 erbauten katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul nach dem Gottesdienst am Patronatsfest. Eine Blaskapelle führt den Zug an, die weiblichen Gottesdienstbesucher flankieren den Zug; die meisten von ihnen in der Ortstracht, einige wenige Zuschauer sind nach der Mode der Zeit gekleidet. Die Garde exisitiert bis heute.
Bez. u. Mitte: "Festzug der Petersthaler Bürgergarde am Peter- und Paulstage in Petersthal/Originalzeichnung von W. Lingenfelder, Architekt in Achern./Hohe Anerkennung von seiner Königlichen Hoheit Großherzog Friedrich von Baden".

Material / Technique ...

Lithografie

Measurements ...

H 14 cm, B 27 cm

Printing plate produced ...

... who:

... when: [about]

... where:

Relation to places ...

Go

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 05.10.2017]