museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergFrühes Mittelalter Archäologische Sammlungen LegendäreMeisterWerke. Kulturgeschichte(n) aus Württemberg [F 14,01]

Gefäße aus dem Helmgrab von Gammertingen (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Gefäße aus dem Helmgrab von Gammertingen

Description ...

Unter den Beigaben im Helmgrab von Gammertingen fanden sich eine Reihe von Gefäßen. Hier fällt als erstes der Bronzekessel auf: Es handelt sich um eine Form, die als "Gotlandkessel" bezeichnet wird und als Statussymbol regelmäßig in reichen Bestattungen vorkommt. Während in dem Kessel vielleicht tatsächlich Speise- oder Trankbeigaben mitgegeben wurden, diente das aus Bronzeblech getriebene Becken wohl eher zum Waschen der Hände. Der Sturzbecher aus Glas hat einen runden Boden, so dass er erst wieder (mit der Mündung nach unten) auf dem Tisch abgestellt werden konnte, nachdem er ausgetrunken war.
Ursprünglich war dem Toten wohl auch ein Trinkhorn beigegeben worden, der erhaltene silberne Randbeschlag mit Tierstilverzierung ist jedoch leider verschollen.
[Georg Kokkotidis]

Material / Technique ...

Ton, Glas, Bronze

Measurements ...

Bronzebecken D. 25,2 cm, H. 7 cm, Bronzekessel D. 25,8 cm, H. ohne Henkelansätze 14,3 cm, Sturzbecher Mündungsd. 6,5 cm, H. 9,3 cm. Krug Bauchd. 10,5

Created ...

... when:

Found ...

... where:

Literature ...

  • Gröbbels, J. W. (1905): Der Reihengräberfund von Gammertingen. München ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.04.2017]